Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joachim Gauck nicht der geeignete Kandidat?

© dapd

20.02.2012

Gauck-Nominierung Joachim Gauck nicht der geeignete Kandidat?

Für Jutta Ditfurth ist Joachim Gauck kein geeigneter Bundespräsident.

Frankfurt/Main – Für die Öko-Linke Jutta Ditfurth ist Joachim Gauck nicht der geeignete Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten. “Dass CDU/SPD/FDP und Grüne ihn gemeinsam aufstellen, verrät uns, dass uns noch mehr Sozialstaatszerstörung, noch mehr Kriege und noch weniger Demokratie drohen”, erklärte Ditfurth am Montag in Frankfurt am Main. “Einen wie ihn holt man, um den Leuten die Ohren vollzuquatschen.” Gauck sei ein “Prediger für die verrohende Mittelschicht”.

Ditfurth war Mitbegründerin der Grünen, ist aber 1991 aus der Partei ausgetreten. Derzeit vertritt sie die ÖkoLinX-Antirassistische Liste im Frankfurter Stadtparlament.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/joachim-gauck-nicht-der-geeignete-kandidat-41032.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen