Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

12.07.2010

Jimmy Jump wollte WM-Pokal klauen

Johannesburg – Der Spanier Jaume Marquet i Cot, seit Jahren bekannt unter dem Spitznamen „Jimmy Jump“, wollte vor Beginn des WM-Finales zwischen Spanien und den Niederlanden offenbar den WM-Pokal klauen. Jimmy Jump übersprang eine Absperrung auf der dem Pokal gegenüberliegenden Seite des Spielfeldes und rannte quer über den Platz auf die am Rand aufgestellte Trophäe zu. Erst unmittelbar bei Erreichen des Pokals konnte er von Sicherheitsbeamten gestellt und vom Platz getragen werden.

Jimmy Jump ist ein ehemaliger Immobilienmakler aus Sabadell, der 2002 in Barcelona beim Abschiedsspiel des langjährigen Barça-Profis Abelardo erstmals als „Flitzer“ in Erscheinung trat. Beim EM-Halbfinale Deutschland gegen die Türkei im Juni 2008 rannte er ebenfalls über den Rasen des St. Jakob-Parks in Basel. Während des Finales des Eurovision Song Contests 2010 in Oslo schlich er sich während des Auftritts des Spaniers Daniel Diges in die Tanzchoreographie ein, weswegen dieser sein Lied nochmal singen durfte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jimmy-jump-wollte-wm-pokal-klauen-11802.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Deutschland und Dänemark trennen sich 1:1

Die deutsche Nationalelf und die Auswahl aus Dänemark haben sich im Freundschaftsspiel am Dienstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Partie begann ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga DFL-Chef will Vermarktung im Ausland vorantreiben

DFL-Chef Christian Seifert will die Vermarktung des deutschen Bundesligafußballs im Ausland weiter vorantreiben und sieht auf dem internationalen Markt ...

Fans von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Peter Bosz als neuer BVB-Cheftrainer verpflichtet

Der Niederländer Peter Bosz wird neuer Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Er erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019, ...

Weitere Schlagzeilen