Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Israelische Fahnen

© über dts Nachrichtenagentur

04.10.2017

Bericht Israel reißt Beduinendorf über 100 mal nieder

Nach jeder Zerstörung bauen die Beduinen das Dorf wieder auf.

Jerusalem – Israel hat ein Beduinendorf mittlerweile über 100 mal niederreißen lassen. Das berichtete der arabische Nachrichtensender Al Jazeera.

Das Dorf Al-Araqib im südlichen Teil der Wüste Negev wurde demnach seit 2010 immer wieder zerstört, zuletzt am Dienstagmorgen zum genau 119. Mal, so der Sender. Begründung sei immer wieder, dass das Dorf ohne Baugenehmigung errichtet werde, hieß es. Eine solche Genehmigung zu erhalten sei jedoch unmöglich, zitierte der Sender die Dorfbewohner. Auch der Versuch, ein Gericht einzuschalten, scheiterte.

Nach jeder Zerstörung bauen die Beduinen das Dorf wieder auf, zuletzt nach der vorletzten Zerstörung am 14. September.

Insgesamt leben schätzungsweise 200.000 Beduinen in Israel, die sich hauptsächlich in der südlichen Region konzentrieren. Neben dem Dorf Al-Araqip gibt es etwa 40 Beduinendörfer im Süden Israels, die laut des Berichts ebenfalls in ihrer Existenz bedroht sind.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jerusalem-israel-reisst-beduinendorf-ueber-100-mal-nieder-102512.html

Weitere Nachrichten

Flagge von Spanien

© über dts Nachrichtenagentur

Kataloniens Regierungschef Spanien handelt wie „autoritärer Staat“

Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, hat die Zentralregierung Spaniens scharf kritisiert. "Die spanische Regierung handelt wie ...

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Spanien Kataloniens Regionalregierung will Stellungnahme aus Brüssel

Die Regionalregierung in Katalonien hat die Europäische Kommission nachdrücklich aufgefordert, im Streit mit der spanischen Regierung in Madrid klar ...

Spanische Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Spaniens König Referendum in Katalonien illegal und undemokratisch

Spaniens König Felipe VI. hat das Unabhängigkeitsreferendums in Katalonien als illegal und undemokratisch bezeichnet. Die Organisatoren des Votums hätten ...

Weitere Schlagzeilen