Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Jennifer Rostock

© mike.kotsch, Lizenz: dts-news.de/cc-by

21.08.2012

Album-Charts Jennifer Rostock erobern Platz drei

Rapper Cro hat es erneut mit seinem Album „Raop“ auf Platz eins geschafft.

Berlin – Die Band Jennifer Rostock hat mit ihrem Konzert-Mitschnitt „Live in Berlin“ Platz drei der deutschen Album-Charts erobert. Wie das Marktforschungsinstitut Media Control mitteilte, sind sie damit bester Neueinsteiger der Woche. An der Spitze der Album-Charts hat es wieder einen kleinen Wechsel gegeben. Rapper Cro hat es erneut mit seinem Album „Raop“ auf Platz eins geschafft und damit das Schlager-Duo Die Amigos mit „Bis ans Ende der Zeit“ auf den zweiten Rang verdrängt.

Die Spitze der Single-Charts ist im Vergleich zur letzten Woche unverändert geblieben: Platz eins besetzt noch immer Asaf Avidan & The Mojos mit „One Day/Reckoning Song“. Dahinter folgen an zweiter Stelle Lykke Li mit der Single „I Follow Rivers“ und auf Platz drei Gusttavo Lima mit „Balada“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jennifer-rostock-erobern-platz-drei-56033.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

Album-Charts Rapper KC Rebell und Summer Cem neue Nummer eins

Die deutschen Rapper KC Rebell und Summer Cem sind mit ihrem Album "Maximum" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die ...

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

"Keine Nacht für Niemand" Kraftklub neue Nummer eins der Album-Charts

Die Chemnitzer Band Kraftklub ist mit ihrem Album "Keine Nacht für Niemand" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK ...

Elbphilharmonie

© über dts Nachrichtenagentur

Elbphilharmonie Tonkünstlerverband verteidigt Konzert zum G20-Gipfel

Der Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Cornelius Hauptmann, hat das geplante Konzert zum G20-Gipfel in der Hamburger Elbphilharmonie verteidigt. ...

Weitere Schlagzeilen