Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.10.2009

Jennifer Aniston und John Mayer – Beziehung sorgt für Verwirrung in US-Medien

Los Angeles – Die Beziehung zwischen der Schauspielerin Jennifer Aniston und dem Sänger John Mayer sorgt weiter für Verwirrung in den US-Medien. Während das Magazin „People“ berichtet, die beiden würden einfach „ihre Freundschaft genießen“, schreibt das Magazin „US Weekly“ unter Berufung auf einen ungenannten Freund der beiden, dass Mayer noch in Aniston verliebt sei und sie ihn nicht gehen lassen könne. Die beiden sollen bereits Ende September wieder mit Freunden zu Abend gegessen und später gemeinsam eine Nacht im Hotel verbracht haben. Es wäre bereits der dritte Beziehungsanlauf von Mayer und Aniston. Im August 2008 hatten sich die beiden das erste Mal getrennt und kurz darauf wieder versöhnt, ehe sie vor kurzem ihre Beziehung zum zweiten Mal auflösten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jennifer-aniston-und-john-mayer-beziehung-sorgt-fuer-verwirrung-in-us-medien-2610.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen