Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

16.07.2011

Jennifer Aniston Andere Einstellung zum Leben entwickelt

„Jetzt genieße ich viel mehr Freiheit.“

Los Angeles – Die US-Schauspielerin Jennifer Aniston hat im Alter eine andere Einstellung zum Leben entwickelt. „Wenn man älter wird fühlt man sich irgendwie wohler in seiner Haut. Man hat dann einfach so eine innere Haltung bekommen“, sagte Aniston der Boulevardzeitung „The Sun“. Man sein viel kontrollierter, wenn man Jung ist. Man mache jeden Schritt ganz bewusst.

„Jetzt genieße ich viel mehr Freiheit. Solange man sich wohl fühlt, spielt der Rest einfach keine Rolle“, verriet die Schauspielerin weiter. Natürlich immer nur soweit, dass man niemandem weh tue, ergänzte Aniston.

Die 42-Jährige wurde bekannt durch die Rolle der Rachel Green in der erfolgreichen Sitcom „Friends“, in der sie von 1994 bis 2004 spielte. Die Rolle brachte ihr Kritikerpreise wie den „Emmy“, den „Golden Globe“ und den „Screen Actors Guild Award“ ein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jennifer-aniston-hat-andere-einstellung-zum-leben-entwickelt-23723.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen