Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.05.2010

Jemen Entführte deutsche Kinder befreit

Sanaa – Sanaa/Riad – Die beiden Töchter der vor elf Monaten im Jemen entführten sächsischen Familie sind befreit worden. Spezialeinheiten der saudi-arabischen Armee haben die Mädchen in einem Dorf im Bezirk Schadha in der Provinz Saada gefunden. Augenzeugenberichten zufolge kreisten saudische Apache-Hubschrauber über der Region. Die Mädchen befinden sich derzeit in einem Krankenhaus in Saudi-Arabien und sollen morgen nach Deutschland zurückkehren.

Der jüngere Bruder der beiden Mädchen ist dagegen wahrscheinlich tot. „Wir müssen davon ausgehen, dass Simon nicht mehr lebt“, so der Schwager des entführten Familienvaters. Von den Eltern der Kinder fehlt weiterhin jede Spur. Bundesaußenminister Guido Westerwelle bedankte sich bei den Saudis für die Befreiung. „Wir bleiben unverändert bemüht, endlich Klarheit auch in den Verbleib der übrigen Geiseln zu bringen“, so der Außenminister. „Ihr Schicksal erfüllt uns weiterhin mit großer Sorge.“

Die Familie war vor elf Monaten gemeinsam mit zwei deutschen Bibelschülerinnen, einer südkoreanischen Lehrerin und einem britischen Ingenieur entführt worden. Die Leichen der drei Frauen wurden Stunden nach der Entführung von den jemenitischen Behörden gefunden. Die Behörden machen die schiitischen Huthi-Rebellen und das Terrornetzwerk Al-Kaida für die Entführung und die Morde verantwortlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jemen-entfuehrte-deutsche-kinder-befreit-10523.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen