Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Jemen: Aufenthaltsort von Präsident Salih unklar

© dts Nachrichtenagentur

04.06.2011

Ali Abdullah Salih Jemen: Aufenthaltsort von Präsident Salih unklar

Sanaa – Der Aufenthaltsort des jemenitischen Präsidenten, Ali Abdullah Salih, ist nach einem Raketenangriff auf den Präsidentenpalast in Sanaa unklar. Der arabische Nachrichtensender al-Arabiya berichtete am Samstag, Salih habe den Jemen verlassen und sich ins Nachbarland Saudi-Arabien begeben, um die Verletzungen behandeln zu lassen, die er sich bei dem Angriff oppositioneller Gruppen zugezogen hatte. Offizielle Stellen im Jemen streiten dies ab.

Währenddessen meldet die amtliche jemenitische Nachrichtenagentur Saba, dass bis zu sechs Mitglieder der Regierung Salihs zur medizinischen Behandlung nach Saudi-Arabien gebracht worden seien. Der Gesundheitszustand des Präsidenten bleibt jedoch unklar.

Sollte Salih das Land verlassen, könnte es für ihn extrem schwierig werden, auf seinen Posten zurückzukehren. Seit vier Monaten fordert die Opposition seinen Rücktritt, das Verlassen des Landes könnte als erstes Zeichen für einen Rücktritt gewertet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jemen-aufenthaltsort-von-praesident-saleh-nach-angriff-unklar-21072.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen