Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© ank / newsburger.de

16.11.2015

Antiterror-Spezialist Jeder Einzelne kann etwas für seine Sicherheit tun

„Jede Minute zählt, wie auch Paris zeigt.“

Düsseldorf – Jeder Bürger könne selbst für seinen Schutz gegen terroristische Anschläge beitragen. Das sagte der ehemalige Kommandeur der Anti-Terror-Einheit GSG 9, Ulrich Wegener, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe).

„Jeder Einzelne sollte wachsam sein und verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei melden. Das ist sehr wichtig. Denn sie muss so schnell wie möglich reagieren können. Jede Minute zählt, wie auch Paris zeigt“, sagte Wegener, der vor 38 Jahren mit seinem Kommando im somalischen Mogadischu die Insassen der entführten Lufthansa-Boeing „Landshut“ befreit hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jeder-einzelne-kann-etwas-fuer-seine-sicherheit-tun-91022.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen