Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

23.10.2009

Jean Todt wird neuer Präsident des Automobilverbands Fia

Paris – Der ehemalige Ferrari-Teamchef und -Geschäftsführer Jean Todt ist heute zum Präsidenten des Automobilweltverband Fia gewählt worden. Im Rahmen einer Wahl der Fia-Generalversammlung hatte sich der Franzose gegen seinen Kontrahenten, den finnischen EU-Parlamentarier und ehemaligen Rallye-Weltmeister Ari Vatanen durchgesetzt. Der 63-Jährige konnte 135 Stimmen für sich verbuchen, Vatanen erhielt 49 Stimmen bei zwölf Enthaltungen oder ungültigen Stimmen. Der scheidende Präsident Max Mosley hatte Todt im Vorfeld der Wahl klar favorisiert. 18 Jahre lang hatte Mosley an der Spitze des Verbandes gestanden, Todt wird das Amt zunächst für vier Jahre bekleiden. Im Bereich Sport wird Graham Stoker künftig das Amt des stellvertretenden Präsidenten inne haben, sein Kollege im Bereich Mobilität wird Brian Gibbons.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jean-todt-wird-neuer-praesident-des-automobilverbands-fia-2880.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga

Der TSV 1860 München erhält keine Lizenz für die 3. Liga. "Der für die Lizenz notwendige Betrag für die 3. Liga ist bis zum Fristende am Freitag, 2. Juni ...

Marcel Schmelzer BVB

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Kapitän Schmelzer Vertrauen zur Klubführung gewachsen

Marcel Schmelzer, Kapitän von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund, vertraut der Klubführung auch nach der der Trennung von Cheftrainer Thomas Tuchel. ...

Nils Petersen zu FC-Bayern-Zeiten

© Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

SC Freiburg Nils Petersen lehnt Dauerrolle als Einwechselspieler ab

Nils Petersen, Rekord-Joker der Fußball-Bundesliga, will sich auf Dauer nicht mit seiner Rolle als Einwechselspieler abfinden. "Ich akzeptiere das mal für ...

Weitere Schlagzeilen