Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Japans Ministerpräsident Nato Kan erklärt seinen Rücktritt

© dts Nachrichtenagentur

26.08.2011

Japan Japans Ministerpräsident Nato Kan erklärt seinen Rücktritt

Tokio – Der japanische Ministerpräsident Nato Kan hat erwartungsgemäß seinen Rücktritt erklärt. Der Ministerpräsident hatte diesen Schritt bereits angekündigt, Bedingung für diesen Schritt war jedoch die Verabschiedung zweier Gesetzentwürfe im Parlament. Der erst seit gut einem Jahr amtierende japanische Ministerpräsident, war wegen seines Krisenmanagements bei der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe scharf kritisiert worden.

Der frühere Außenminister Seiji Maehara will nun für die Demokratische Partei bei der Präsidentschaftswahl in Japan kandidieren. Er wird dadurch ein ernstzunehmender Konkurrent im Rennen um die Position des sechsten Premierministers seit 2006.

Bereits kurz zuvor kündigte Japans Minister für Wirtschaft, Industrie und Handel, Banri Kaieda, seine Kandidatur an. Finanzminister Yoshihiko Noda, der bislang als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge Kans galt, hat damit einen weiteren ernsthaften Konkurrenten erhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/japans-ministerpraesident-nato-kan-erklaert-seinen-ruecktritt-26684.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen