Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.03.2011

Japan: Zwei Menschen lebend aus Trümmern gerettet

Tokio – In Japan sind neun Tage nach dem verheerenden Erdbeben und dem folgenden Tsunami zwei Menschen lebend aus den Trümmern gerettet worden. Nach Angaben der japanischen Polizei seien in der Stadt Ishinomaki in der Präfektur Miyagi eine 80-jährige Frau und ein 16-jähriger Junge gerettet worden. Mit einem Hubschrauber seien beide in ein Krankenhaus gebracht worden, da sie an Unterkühlung litten. Die Zahl der Toten und Vermissten ist indes auf mehr als 20.000 angestiegen. 8.133 Todesopfer seien bislang geborgen worden, mehr als 12.000 weitere Menschen würden vermisst, teilte die japanische Polizei am Sonntag mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/japan-zwei-menschen-lebend-aus-truemmern-gerettet-20600.html

Weitere Nachrichten

Panzer der Bundespolizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anti-Terror-Bereitschaftspolizei BFE+ nur „bedingt einsatzbereit“

Die vor knapp zwei Jahren gegründete neue Spezialeinheit BFE+ der Bundespolizei zur Bewältigung von Terrorlagen ist laut Informationen aus ...

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Weitere Schlagzeilen