Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Japan will Reaktorlaufzeiten auf 40 Jahre begrenzen

© AP, dapd

31.01.2012

Gesetzentwurf Japan will Reaktorlaufzeiten auf 40 Jahre begrenzen

Japanisches Kabinett beschließt Gesetzentwürfe auch zur Einrichtung zentraler Atomaufsichtsbehörde.

Tokio – Als eine Konsequenz aus der Atomkatastrophe von Fukushima will Japan die Laufzeiten seiner Kernkraftwerke auf 40 Jahre begrenzen. Das Kabinett beschloss am Dienstag einen entsprechenden Gesetzentwurf, wonach allerdings auch eine Verlängerung um bis zu 20 weitere Jahre in einigen Fällen möglich ist. Viele der 54 japanischen Meiler erreichen bereits in den nächsten Jahren eine Laufzeit von 40 Jahren.

Ebenfalls am Dienstag beschloss die Regierung die Einrichtung einer zentralen Atomaufsichtsbehörde im Umweltministerium. Diese soll die bisherigen Sicherheits- und Regulierungsorgane ersetzen. Das Parlament muss den Gesetzen noch zustimmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/japan-will-reaktorlaufzeiten-auf-40-jahre-begrenzen-37155.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen