Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Rettungskräfte

©  Japanese Defense Ministry Joint über dpa

29.09.2014

Japan Weitere Vulkanleichen geborgen

Die Region gleicht einer Mondlandschaft.

Nagano – Nach dem plötzlichen Vulkanausbruch in Japan vom Wochenende haben Rettungskräfte weitere Leichen vom Gipfel geborgen. Sechs Opfer wurden am Montagvormittag (Ortszeit) mit Helikoptern aus der Gipfelregion des 3067 Meter hohen Ontakesan abtransportiert. Zuvor hatten die Rettungskräfte bereits vier Leichen heruntergeholt. Zugleich suchen die rund 540 Polizisten, Feuerwehrleute und Soldaten nach möglichen weiteren Opfern.

Unterdessen haben die Behörden die Zahl der Verletzten auf 60 erhöht. Der rund 200 Kilometer westlich von Tokio gelegene Vulkan war am Samstag plötzlich ausgebrochen.

Die Bergungstrupps wurden am Morgen erneut auf den Berg geflogen, der weiter bebte und Rauch ausstieß. Die Region gleicht einer Mondlandschaft. Das Marschieren in der dicken Ascheschicht ist für die Einsatzkräfte auf den Hängen des Vulkans extrem anstrengend und nicht ungefährlich, wie der Fernsehsender Nihon TV berichtete. Um leichter voranzukommen, tragen die Männer keine schweren Sauerstoffflaschen mit sich. Bereits am Wochenende mussten die Bergungseinsätze wegen der Gefahr durch weitere Eruptionen und starken Schwefelschwaden wiederholt unterbrochen werden. Das Militär hatte Überlebende mit Helikoptern in Sicherheit gebracht.

Japan gilt mit seinen hochmodernen Frühwarnsystemen als weltweit führend. Dass der Ausbruch diesmal jedoch völlig ohne Vorwarnung passierte, erklären Wissenschaftler damit, dass es sich am Wochenende um eine sogenannte Wasserdampfexplosion gehandelt habe. Dabei wird Grundwasser im Berg von Magma erhitzt und schießt plötzlich aus dem Vulkan heraus. Das erkläre auch, warum es keine pyroklastischen Ströme mit hohen Temperaturen gab. „Es ist schwierig, eine Wasserdampfexplosion vorherzusagen. Es passiert oft sehr plötzlich“, erklärte der Vulkanexperte Toshizugu Fujii von der Unversität Tokio.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/japan-weitere-vulkanleichen-geborgen-72772.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen