Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

15.03.2011

Japan: Radioaktive Strahlung in der Nähe von Tokio leicht gestiegen

Tokio – Nach einer weiteren Explosion im japanischen Atomkraftwerk Fukushima ist die radioaktive Strahlung auch in der Nähe der Hauptstadt Tokio gestiegen. Die Werte würden aber derzeit kein Risiko für die Gesundheit darstellen, teilten die Behörden nach Angaben der Nachrichtenagentur Kyodo mit. Bei der dritten Explosion innerhalb von vier Tagen, diesmal in Reaktorblock 2, ist vermutlich auch der Reaktorbehälter beschädigt worden, teilte die Betreibergesellschaft Tepco mit. Die japanische Regierung rief unterdessen alle Bewohner im Umkreis von 30 Kilometern auf, ihre Häuser nicht zu verlassen und möglichst abzudichten. Die Strahlendosis in unmittelbarer Nähe des Kraftwerkes habe mittlerweile eine gesundheitsgefährdende Höhe erreicht, sagte ein japanischer Regierungssprecher.

Eine ungewöhnlich erhöhte radioaktive Strahlung wurde mittlerweile auch im südlich von Fukushima gelegenen Ibaraki gemessen. Der Wind, der bisher aus dem Süden kam und die radioaktive Strahlung auf das Meer hinaus trug, hat sich mittlerweile gedreht und kommt nun aus nördlicher Richtung. Damit droht nun auch der Millionenmetropole Tokio eine erhöhte radioaktive Strahlung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/japan-radioaktive-strahlung-in-der-naehe-von-tokio-leicht-gestiegen-20529.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

BKA 2016 bereits 832 Angriffe gegen Flüchtlingsheime

Trotz sinkender Flüchtlingszahlen nehmen die Straftaten gegen Asylunterkünfte weiter zu. In den ersten zehn Monaten gab es in Deutschland 832 Angriffe ...

Islamischer Staat ISIS

© The Islamic State / gemeinfrei

BKA zu Bedrohung durch IS Bundeskriminalamt warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt wegen der jüngsten militärischen Niederlagen der Terrormiliz IS vor einer erhöhten Anschlagsgefahr im Westen. Das BKA ...

Udo Lindenberg

© Siebbi / CC BY 3.0

Kein Leben außerhalb des Hotels Lindenberg will eigenen Müll nicht heruntertragen

Udo Lindenberg (70) sehnt sich noch immer nicht nach einem Leben außerhalb des Hotels - das sei genau das richtige für ihn. "Ich habe meine Ruhe, wenn ich ...

Weitere Schlagzeilen