Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Japan erlässt Birma Schulden in Milliardenhöhe

© AP, dapd

21.04.2012

Kredite Japan erlässt Birma Schulden in Milliardenhöhe

Reformen unter Beobachtung.

Tokio – Japan erlässt Birma Schulden in Höhe von 300 Milliarden Yen (2,8 Milliarden Euro) und will so die demokratischen Reformen im Land unterstützen. Das kündigte die japanische Regierung nach einem Treffen von Ministerpräsident Yoshihiko Noda mit dem birmanischen Präsidenten Thein Sein am Samstag an.

In der Erklärung hieß es, Japan werde 127,4 Milliarden Yen an Krediten erlassen, die seit April 2003 fällig sind. Ebenfalls erlassen werden sollen innerhalb eines Jahres Strafzahlungen für nicht zurückbezahlte Kredite in Höhe von 176,1 Milliarden Yen. In dieser Zeit wollen beide Länder gemeinsam die Reformen in Birma beobachten.

Die birmanische Militärjunta übergab die Macht im vergangenen Jahr an eine zivile Regierung, die politische und wirtschaftliche Reformen einleitete. Japan erließ keine Sanktionen gegen Birma, stellte aber die meisten Hilfszahlungen an die Regierung 2003 ein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/japan-erlaesst-birma-schulden-in-milliardenhoehe-51670.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen