Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.06.2010

Jamaika Drogenboss “Dudus” Coke festgenommen

Kingston – Auf Jamaika ist der seit Wochen gesuchte Drogenboss Christopher „Dudus“ Coke festgenommen worden. Jamaikanischen Medienberichten zufolge hatte sich Coke gestern Nachmittag im Beisein eines Geistlichen der Polizei gestellt. Nach der Festnahme rief der Polizeichef der jamaikanischen Hauptstadt die Anhänger von Coke zur Ruhe auf.

Ende Mai hatte es in Kingston schwere Ausschreitungen gegeben, als Bandenmitglieder eine Auslieferung von Coke an die Vereinigten Staaten verhindern wollten. Der Drogenboss hatte sich in einem Viertel im Stadtteil Tivoli Gardens verschanzt, das später von den Sicherheitskräften gestürmt wurde. Bei den Unruhen kamen mehr als 70 Menschen, darunter auch Zivilisten, ums Leben. Coke wurde nach der gestrigen Festnahme an einen geheimen Ort gebracht und soll nun so schnell wie möglich einem Richter vorgeführt werden. Bei einer Auslieferung in die USA droht dem 42-Jährigen eine lebenslange Haftstrafe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jamaika-drogenboss-dudus-coke-festgenommen-11139.html

Weitere Nachrichten

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Weitere Schlagzeilen