Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jahrestag der Tötung bin Ladens Zeit für Reflexion

© AP, dapd

01.05.2012

Barack Obama Jahrestag der Tötung bin Ladens Zeit für Reflexion

Zeit zum Nachdenken.

Washington – US-Präsident Barack Obama hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach er den Jahrestag der Tötung Osama bin Ladens im Wahlkampf ausschlachte. Die Tötung des Al-Kaida-Chefs jährt sich am 2. Mai zum ersten Mal. Es sei eine Zeit zum Nachdenken, sagte Obama am Montag.

Obama warf die Frage auf, ob andere auch die Entscheidung getroffen hätten, bin Laden zu verfolgen, nannte aber keine Namen. Sein voraussichtlicher Widersacher bei der Präsidentschaftswahl, Mitt Romney, hatte 2007 erklärt, es sei es nicht wert, Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen, um einer Person nachzujagen. Kritiker warfen Obamas Wahlkampfteam vor, den Jahrestag als Anlass zum „exzessiven Jubeln“ zu nutzen. Romney erklärte am Montag, er hätte „selbstverständlich“ die Tötung bin Ladens angeordnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jahrestag-der-toetung-bin-ladens-zeit-fuer-reflexion-53358.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

"Trumpisierung" Bundesaußenminister Gabriel stützt Katar

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel stützt Katar im Konflikt mit seinen arabischen Nachbarn. "Katar soll offenbar mehr oder weniger vollständig isoliert und ...

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

Bundeswehr-Skandal SPD greift von der Leyen an

Im Streit um den Umgang mit einem vermeintlichen Bundeswehr-Skandal in der Sanitäter-Kaserne Pfullendorf gerät Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ...

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Reformen Verhofstadt will Abschaffung der EU-Kommission

Guy Verhofstadt, Chefunterhändler des EU-Parlaments für den Brexit und Fraktionsführer der Liberalen im EU-Parlament, möchte die EU-Kommission abschaffen. ...

Weitere Schlagzeilen