Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jahrestag der Tötung bin Ladens Zeit für Reflexion

© AP, dapd

01.05.2012

Barack Obama Jahrestag der Tötung bin Ladens Zeit für Reflexion

Zeit zum Nachdenken.

Washington – US-Präsident Barack Obama hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach er den Jahrestag der Tötung Osama bin Ladens im Wahlkampf ausschlachte. Die Tötung des Al-Kaida-Chefs jährt sich am 2. Mai zum ersten Mal. Es sei eine Zeit zum Nachdenken, sagte Obama am Montag.

Obama warf die Frage auf, ob andere auch die Entscheidung getroffen hätten, bin Laden zu verfolgen, nannte aber keine Namen. Sein voraussichtlicher Widersacher bei der Präsidentschaftswahl, Mitt Romney, hatte 2007 erklärt, es sei es nicht wert, Himmel und Hölle in Bewegung zu setzen, um einer Person nachzujagen. Kritiker warfen Obamas Wahlkampfteam vor, den Jahrestag als Anlass zum „exzessiven Jubeln“ zu nutzen. Romney erklärte am Montag, er hätte „selbstverständlich“ die Tötung bin Ladens angeordnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jahrestag-der-toetung-bin-ladens-zeit-fuer-reflexion-53358.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen