Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Automobil-Auslieferungsturm

© Frank Güllmeister / pixelio.de

28.12.2009

Jahresrückblick 2009 Pleiten, Pech und Pannen

Der wirtschaftliche Jahresrückblick.

Wien – Das Geschäftsjahr 2009 stand für viele Unternehmen im Zeichen der direkten und indirekten Nachwehen des Crashs von Lehman Brothers, einer der größten Bankenpleiten in den USA. Im Zuge des globalen Abschwungs gerieten sowohl die Automobil- und Finanzbranche als auch große deutsche Handelsriesen in existenzielle Schieflagen. Trotz staatlicher Milliardenhilfen und Programmen zur Stützung der Konjunktur, stiegen in vielen Industrieländern sowohl die Zahl der Insolvenzen als auch die der Arbeitslosen. Fehlendes Vertrauen der Banken endete in einer Kreditklemme. Der Umstand läutete vor allem für die Solarbranche schwere Zeiten ein.

Finanzmarktregulierung beschneidet Boni

Der Lehman-Kollaps 2008 hat nicht nur die Finanzindustrie auf den Kopf gestellt, sondern auch politische Debatten zur Regulierung hervorgebracht. Neben einer Straffung der globalen Finanzinstitutionen beschlossen die G20-Regierungschefs auch eine breitere Risikovorsorge, die Banken künftig zu tragen haben. Während sich Europäer für strenge Regulierungen stark machen, setzen Amerikaner auf Fiskalpolitik. Nach Boni-Exzessen, die sich bei US-Investmentfirmen auf rund 14 Mrd. Dollar summieren, will die Politik nun Gehaltsgrenzen festlegen.

Chrysler gerettet – Drama um GM/Opel geht weiter

Nachdem nach monatelangen Verhandlungsrunden mit Anleihegläubigern keine Einigung zur Umschuldung für den drittgrößten US-Autobauer Chrysler erzielt wurde sowie das Ultimatum für die an einen Restrukturierungsplan gekoppelten Staatshilfen auslief, folgte die Insolvenz. Als Voraussetzung für Staatsgelder hatte US-Präsident Barack Obama eine Einigung mit den Gläubigern gefordert. Nach nur 30 Tagen des Insolvenzverfahrens führt Fiat Chrysler nun in eine neue Zukunft. Im dritten Quartal erzielte Chrysler 200 Mio. Dollar operativen Gewinn.

Weniger erfreulich gestaltete sich 2009 der geplante Verkauf der ums Überleben kämpfenden General-Motors-Tochter Opel. Nachdem sich die Verhandler nach intensiven Gesprächen mit der deutschen Regierung darauf geeinigt hatten, Opel zu 55 Prozent an Zulieferer Magna und dessen Partner Sberbank zu verkaufen, hatte das Management in den USA in letzter Minute einen Rückzieher gemacht. Opel wolle man lieber in Eigenregie sanieren. Restrukturierungen würden sich laut Angaben aus Detroit auf 3,3 Mrd. Euro belaufen sowie Entlassungen vorsehen.

Übernahmen zwischen Conti und Schaeffler sowie Porsche und VW

Für Aufsehen in der Automobilbranche sorgten 2009 sowohl die spektakuläre Übernahme des Sportwagenherstellers Porsche durch VW sowie die des Zulieferers Continental durch dessen Großaktionär Schaeffler. Wegen der drei mal höheren Verschuldung der Franken wurde sogar die Option diskutiert, dass Continental Schaeffler als Tochtergesellschaft führen sollte. Volkswagen-Patriarch Ferdinand Karl Piëch konnte sich trotz Widerstands gegen den mit 50 Mio. Euro großzügig abgefundenen Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking durchsetzen. Porsche soll als zehnte Marke bis 2011 integriert werden.

Arcandor-Zusammenbruch zieht Karstadt und Quelle in den Abgrund

Das schlechte Wirtschaftsumfeld, das sich in Deutschland, dem Exportweltmeister, für 2009 aufgrund der schwachen internationalen Nachfrage mit einem negativen BIP-Wachstum von 4,9 Prozent niederschlägt, hatte vor allem katastrophale Folgen für den Großhandels- und Touristikkonzern Arcandor. Die insolvente Tochter Karstadt schließt 13 Filialen, kappt 1.200 Arbeitsplätze und strebt die Sanierung sowie den anschließenden Verkauf von 120 Standorten an. Im Zuge der Arcandor-Pleite ist auch die Zukunft für die Post-Tochter DHL ungewiss.

Keinen Käufer und damit auch keinerlei Aussicht auf Rettung gibt es hingegen für das einst 82 Jahre alte Traditionsversandhaus Quelle. Trotz eines Notkredits über rund 50 Mio. Euro werden 7.000 Mitarbeiter ihren Job verlieren. Die Marke Quelle und das Russlandgeschäft sowie Eigenmarken wie Privileg für Russland, Deutschland und weitere mittel- und osteuropäische Länder gehen an Erzrivalen Otto. Auch Quelle Österreich wird liquidiert. Damit verlieren in der Alpenrepublik 1.100 Menschen ihren Job. Der Kundendaten-Verkauf bleibt strittig.

Solarbranche kämpft mit Dumpingpreisen aus Fernost

Ausgelöst durch die restriktive Kreditvergabepraxis der Banken ließen sich 2009 zunehmend weniger Großprojekte in der Solarbranche finanzieren. Auch machen der Industrie vor allem Billigproduzenten aus China, Taiwan und Japan das Leben schwer. Diese können zu massiv günstigeren Preisen ihre Produkte anbieten. Da die Modulpreise 2009 um 40 Prozent fielen und die Margen stark belasteten, diskutierte SolarWorld darüber, auf EU-Ebene Schutzzölle durchzusetzen und darüber hinaus ernsthaft eine „Buy European“-Regelung einzuführen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp Xing

© pte / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jahresrueckblick-09-pleiten-pech-und-pannen-5368.html

Weitere Meldungen

Händler an einer Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsche Börse Xetra-Handel wegen technischer Störung unterbrochen

Der Großteil des Handels an der Deutschen Börse ist seit Dienstagmorgen wegen einer technischen Störung lahmgelegt. Der Xetra-Handel sei derzeit ...

Wegen Coronakrise geschlossener Laden

© über dts Nachrichtenagentur

RWI-Chef Läden und Schulen unter Auflagen bald öffnen

Christoph Schmidt, Präsident des RWI und Berater in Armin Laschets "Expertenrat Corona", fordert, Schulen und Läden bald wieder zu öffnen. "Das Aufzeigen ...

Condor

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Condor-Verkauf an polnische LOT gescheitert

Der Verkauf der Charterfluggesellschaft Condor an das polnische Luftfahrtunternehmen Polska Grupa Lotnicza (PGL), zu der die Fluglinie LOT gehört, ist ...

Bericht Coronakrise schadet deutschen Landwirten

Der monatelange Ausfall Chinas hat den deutschen Landwirten geschadet. Zwischenzeitlich hätten zwei Drittel der Entladekapazitäten in den chinesischen ...

VW-Vergleich 95 Prozent aller Berechtigten angemeldet

Das Interesse an einer außergerichtlichen Lösung im Dieselskandal ist offenbar groß. Das zeigen neue Zahlen, über welche die RTL/n-tv-Redaktion berichtet. 250. ...

Corona-Krise Volkswagen meldet „Sondernachfrage-Effekt“ aus China

Der Autoabsatz in China steigt wieder stark an. "Es gibt in China seit der Coronakrise einen gesteigerten Bedarf an individueller Mobilität", sagte ...

Insolvenzverwalter Längerer Shutdown „nicht verkraftbar“

Der Insolvenzverwalter und Sanierungsexperte Christopher Seagon fürchtet tiefgreifende Folgen für die deutsche Wirtschaft, sollte die Politik die ...

VZBV Verbraucherzentralen wollen gegen Corona-Betrüger vorgehen

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) hat zu größeren Anstrengungen aufgerufen, um Corona-Betrügern das Handwerk zu legen. "Wer Salzwasser oder ...

Corona-Krise Osterreiseverkehr bei der Bahn 80 Prozent unter Vorjahr

Bei der Deutschen Bahn sind über die Ostertage 80 Prozent weniger Fahrgäste unterwegs als vor einem Jahr. Der Staatskonzern registrierte nur knapp 300.000 ...

Bericht Deutschland exportiert Medizin-Schutzprodukte in Nicht-EU-Länder

Deutschland exportiert auch während der Coronakrise weiter medizinische Schutzausrüstung in Länder außerhalb der Europäischen Union. Laut einer Aufstellung ...

Corona-Krise Deutsche Bank für baldiges Lockdown-Ende

Der Chefökonom der Deutschen Bank, David Folkerts-Landau, spricht sich für ein baldiges Ende des Lockdowns in Deutschland aus. "Wir müssen uns darüber im ...

Corona-Krise Vermieter melden Zahlungsausfälle

Größere Vermieter von Wohn- und Gewerberäumen verzeichnen im Zusammenhang mit der Coronakrise zunehmend Mietausfälle. Knapp 64 Prozent der befragten ...

Experten Immobilienpreise gestiegen – Einbruch steht bevor

Die Immobilienpreise in Deutschland sind im ersten Quartal 2020 laut einer Studie des Analysehauses Empirica weiter kräftig gestiegen, die Experten sind ...

Studie Coronakrise trifft Deutsche ungleichmäßig

Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise treffen die Deutschen ungleichmäßig. In einer Umfrage unter mehr als 7.000 Haushalten geben nur 17 Prozent an, ...

Corona-Pandemie Jeder fünfte Metallbetrieb sieht Insolvenzgefahr

Die Corona-Pandemie trifft die Metall- und Elektroindustrie hart. "Zwei Drittel der Betriebe sind bereits in Kurzarbeit oder planen diese", sagte ...

VZBV Mehr Altersarmut wegen Coronakrise befürchtet

Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, fürchtet infolge der Coronakrise einen Anstieg der Altersarmut. "Spätfolgen der Krise ...

Existenznot Springer-Chef lehnt Staatshilfen für Verlage ab

Springer-Chef Mathias Döpfner warnt vor einer drohenden Verlagskrise und einem Zeitungssterben. "Der Werbemarkt bricht gerade dramatisch ein, das kann ...

Bericht Deutschland stockt Welternährungs-Hilfen auf

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie unterstützt die Bundesregierung das Welternährungsprogramm (WFP) mit zusätzlichen 150 Millionen Euro. "Die ärmsten ...

Corona-Krise Jedem zweiten Familienunternehmen droht Pleite in drei Monaten

Vielen Familienunternehmen droht aufgrund der Coronakrise das Aus. Laut einer Umfrage des Verbands "Die Familienunternehmer" reicht die Liquidität von 56 ...

Corona-Krise Vonovia rechnet mit Mietausfällen in zweistelliger Millionenhöhe

Der größte deutsche Wohnungskonzern Vonovia rechnet im Zuge der Coronakrise mit vorläufigen Mietausfällen in zweistelliger Millionenhöhe. Er erwarte ...

Bankenpräsident EZB soll Negativzinsen zurückzahlen

Bankenpräsident Hans-Walter Peters fordert von der Europäischen Zentralbank (EZB) eine direkte Unterstützung. Seit Mitte 2014 habe die EZB den europäischen ...

Corona-Soforthilfen Rheinland-Pfalz lästert über NRW-Soforthilfenpanne

Rheinland-Pfalz hat die lange Bearbeitungsdauer der Corona-Soforthilfen rechtfertigt und dabei eine Breitseite gegen die Probleme in Nordrhein-Westfalen ...

Konkurrenz Statista plant Unternehmensdatenbank

Der Datenanbieter Statista will ab dem Sommer verstärkt Firmendatenbanken Konkurrenz machen. Im Juni oder Juli solle die Datenbank für neun europäische ...

Lobbydruck Industrie dringt auf EEG-Novelle

Die deutsche Industrie versucht mit erheblichem Lobbydruck im Bundeswirtschaftsministerium eine Änderung des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) ...

Corona-Krise Deutsche Post schlägt Sonntagszustellung für Pakete vor

Wegen der aktuell sehr hohen Nachfrage schlägt die Deutsche Post vor, dass vorübergehend auch sonntags gearbeitet werden darf. "Hilfreich wäre ...

OPEC Ölstaaten wollen Förderung drastisch senken

Die meisten der Mitgliedstaaten der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) wollen die Ölförderung drastisch senken, um den Verfall des Ölpreises zu ...

"Völlig ungeeignet" CDU-Wirtschaftsrat strikt gegen Coronabonds

Die Präsidentin des Wirtschaftsrats der CDU, Astrid Hamker, warnt die Bundesregierung und die EU-Staaten vor der Einführung sogenannter Coronabonds. "Ich ...

Focus Verfassungsrechtler erwarten Klagewelle gegen Corona-Gesetze

Mehrere Verfassungsrechtler erwarten eine Klagewelle gegen die Corona-Gesetze. "Ich gehe davon aus, dass zu diesen Themen noch viele Rechtsstreitigkeiten ...

Corona-Krise Hunderte Firmen wollen Staatsbeteiligung

Die Bundesregierung rechnet damit, dass Hunderte bedrohte Unternehmen in Deutschland den Staat um eine zeitlich begrenzte Beteiligung bitten werden. Allein ...

Corona-Krise Tui-Deutschland-Chef glaubt an Reisen im Sommer

Der Chef von Tui Deutschland, Marek Andryszak, glaubt daran, dass Reisen ab dem Sommer wieder möglich sein werden. "Ich gehe fest davon aus, dass wir in ...

Corona-Krise BKA fürchtet Betrug mit staatlichen Wirtschaftshilfen

Der Betrug mit staatlichen Corona-Soforthilfen in Nordrhein-Westfalen droht nach einer Analyse des Bundeskriminalamts (BKA) sich bundesweit zu wiederholen. ...

USA Immer mehr beantragen Arbeitslosenhilfe

In den USA haben in der vergangenen Woche erneut Millionen Bürger einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt. Die Zahl belief sich auf 6,606 ...

Arbeitgeberpräsident Schnelle Erholung der Wirtschaft möglich

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hält eine Erholung der Wirtschaft von der Coronakrise im kommenden Jahr für möglich. "Ich halte es für möglich, dass wir ...

Statistisches Bundesamt Außenhandel mit China durch Coronakrise stark rückläufig

Im deutschen Außenhandel haben sich im Februar 2020 beim Warenverkehr mit China deutliche negative Effekte der Coronavirus-Pandemie gezeigt. Das teilte das ...

Corona-Krise EZB-Präsidentin mahnt Länder zur gegenseitigen Unterstützung

EZB-Präsidentin Christine Lagarde hat die Folgen der Coronakrise als eine "der größten gesamtwirtschaftlichen Katastrophen der Neuzeit" bezeichnet und die ...

Corona-Krise Hamsterkäufe gehen zurück

Einen Monat nach Beginn der Coronakrise in Deutschland kaufen die Verbraucher weniger auf Vorrat als in den vergangenen Wochen. "Das Einkaufsverhalten ...

DGB Unteren Einkommensgruppen in Kurzarbeit droht Hartz IV

Berufsgruppen mit niedrigem Verdienst landen wegen Corona-bedingter Kurzarbeit häufiger bei einem Monatseinkommen unterhalb der staatlichen Grundsicherung. ...

Pommes-Nachfrage eingebrochen Bauern werden Kartoffeln nicht los

Die Landwirte in Deutschland könnten in diesem Jahr wegen der Coronakrise auf etwa 200.000 Tonnen spezieller Pommes-Kartoffeln sitzen bleiben. Das ...

Corona-Krise Unternehmer Würth plädiert für Euro-Bonds

Der Unternehmer Reinhold Würth ist besorgt um die Zukunft Europas. Er sieht Deutschland in der Pflicht, für die Stabilität und den Machterhalt der ...