Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Verteidigung beginnt mit Zeugenbefragung

© dts Nachrichtenagentur

25.10.2011

Jackson-Prozess Verteidigung beginnt mit Zeugenbefragung

Insgesamt sollen 15 Menschen in den Zeugenstand gerufen werden.

Los Angeles – Im Prozess gegen den Arzt des verstorbenen Michael Jackson, Conrad Murray, hat am Montag die Verteidigung mit der Befragung ihrer Zeugen begonnen. Insgesamt sollen in den nächsten Tagen 15 Menschen in den Zeugenstand gerufen werden, deren Aussagen Murray entlasten sollen. Die Verteidigung argumentiert dabei, dass Jackson an seinem Todestag diverse Medikamente ohne das Wissen seines Arztes eingenommen habe.

Zuvor waren über vier Wochen lang insgesamt 33 Zeugen von der Staatsanwaltschaft aufgerufen worden, deren Aussagen Murray zum Teil schwer belastet haben.

Michael Jackson war am 25. Juni 2009 laut Autopsiebericht an einer Überdosis Propofol im Mix mit Beruhigungsmitteln gestorben.

Conrad Murray ist als behandelnder Arzt wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu vier Jahre Haft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/jackson-prozess-verteidigung-beginnt-mit-zeugenbefragung-30029.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen