Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Thomas Gottschalk: „Ja, es holpert noch

© dapd

27.01.2012

Medien Thomas Gottschalk: „Ja, es holpert noch“

Thomas Gottschalk bittet sein Publikum um Geduld.

Berlin – Moderator Thomas Gottschalk ist nach der ersten Woche mit seiner neuen ARD-Show “Gottschalk Live” nicht zufrieden. “Ja, es holpert noch”, schrieb er in einem Beitrag für die “Bild”-Zeitung (Freitagausgabe). Er bat an dieser Stelle das Publikum um Geduld und die Medien um Nachsicht.

Am Donnerstagabend ging die Einschaltquote noch weiter zurück und rutschte unter die Zwei-Millionen-Marke. 1,83 Millionen Zuschauer sahen im Durchschnitt zu, der Marktanteil lag bei 6,7 Prozent. Die Premiere am Montag sahen 4,34 Millionen, am Dienstag waren es 2,43 und am Mittwoch 2,2 Millionen. Gottschalk schrieb, die Zahlen seien nicht so, wie er sie sich wünsche: “Aber nur eines ist mir wirklich wichtig: dass das Publikum mir die Zeit gibt, auf einem neuen Sendeplatz zu einer neuen Form zu finden”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ja-es-holpert-noch-36534.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen