Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Italiens Ministerpräsident Berlusconi stellt zum 51. Mal die Vertrauensfrage

© UN Photo / Marco Castro

13.10.2011

Silvio Berlusconi Italiens Ministerpräsident Berlusconi stellt zum 51. Mal die Vertrauensfrage

Rom – Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi will, nach einer Abstimmungsniederlage im Parlament, am Freitag zum 51. Mal seit seinem Amtsantritt 2008 die Vertrauensfrage stellen. Dies geht aus einer Regierungserklärung hervor. Bei dem Votum über den Rechenschaftsbericht 2010 im Abgeordnetenhaus hatte Berlusconis Regierung am Dienstag eine herbe Niederlage gegen die linke Opposition erlitten. Der Rechenschaftsbericht gilt als Abbild der geleisteten Regierungsarbeit.

Vorgänger Berlusconis wären nach einem Scheitern unverzüglich zurückgetreten, unterstrich die Opposition, die seit langem den Rücktritt Berlusconis fordert, damit das Land Glaubwürdigkeit zurückgewinne.

Nach den jüngsten Sex- und Justizskandalen, kämpft der Ministerpräsident auch mit Kritik aus den eigenen Reihen. Nach Einschätzung von Beobachtern könnte es ihm jedoch erneut gelingen, seine Reihen bei dem Vertrauensvotum geschlossen zu halten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italiens-ministerpraesident-berlusconi-stellt-zum-51-mal-die-vertrauensfrage-29563.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen