Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Berlusconi gewinnt Vertrauensabstimmung

© UN Photo / Marco Castro

14.10.2011

Italien Berlusconi gewinnt Vertrauensabstimmung

Bei einer Niederlage hätte Berlusconi abtreten müssen.

Rom – Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat die Vertrauensfrage gewonnen. Das Parlament votierte mit 316 zu 301 Stimmen für den Regierungschef. Zuvor hatte die linke Opposition angekündigt, nur dann beim zweiten Aufruf abstimmen zu wollen, wenn die Mitte-Rechts-Regierung bei der ersten Runde auch die notwendige gültige Zahl von 315 der 630 Abgeordneten erreicht. Dies sorgte zunächst für Unklarheit in der Kammer.

Berlusconi hatte nach einer Abstimmungsniederlage im Parlament zum 51. Mal seit seinem Amtsantritt 2008 die Vertrauensfrage gestellt. Bei dem Votum über den Rechenschaftsbericht 2010 im Abgeordnetenhaus hatte Berlusconis Regierung am Dienstag eine herbe Niederlage gegen die linke Opposition erlitten. Der Rechenschaftsbericht gilt als Abbild der geleisteten Regierungsarbeit.

Die Opposition fordert seit langem den Rücktritt Berlusconis, damit das Land Glaubwürdigkeit zurückgewinne. Nach den jüngsten Sex- und Justizskandalen, kämpft der Ministerpräsident auch mit Kritik aus den eigenen Reihen. Im Falle einer Niederlage hätte Berlusconi abtreten müssen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italiens-ministerpraesident-berlusconi-gewinnt-vertrauensabstimmung-29598.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen