Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Italien will von EU geforderten Reformen verabschieden

© dts Nachrichtenagentur

10.11.2011

Italien Italien will von EU geforderten Reformen verabschieden

Rom – Im hochverschuldeten Italien sollen die von der EU geforderten Reformen bis Samstag verabschiedet werden. Darauf einigten sich die Fraktionschefs von Regierungs- und Oppositionsparteien am Mittwochabend.

Demnach wolle man am Freitag das Reformgesetz zunächst durch den Senat und am Samstag schließlich durch das Abgeordnetenhaus bringen. Unmittelbar danach müsste der scheidende Ministerpräsident Silvio Berlusconi seinen definitiven Rücktritt einreichen.

Staatspräsident Napolitano hält sich allerdings offen, ob er eine neue Regierung bilden lässt oder Neuwahlen ansetzt. Ein möglicher Nachfolger für Berlusconi gilt der zum Senator auf Lebenszeit benannte Wirtschaftsprofessor Mario Monti. Er gilt in allen politischen Lagern als ausgewiesener Europa- und Wirtschaftsexperte. Aus diesem Grund traue man ihm zu, eine Regierung über die Parteigrenzen hinweg zu bilden, an der sich sowohl Politiker aus dem Berlusconi Lager wie auch Mitglieder der Opposition beteiligen.

Berlusconi sprach sich bislang immer gegen eine solche Übergangsregierung aus und plädierte für sofortige Neuwahlen im Anschluss an seinen Rücktritt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italien-will-von-eu-geforderten-reformen-bereits-am-samstag-verabschieden-30513.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen