Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Francesco Schettino

© Maurizio Degl'innocenti / Archiv über dpa

22.01.2015

Italien Staatsanwaltschaft beginnt im „Costa“-Prozess mit Plädoyer

Ein Urteil gegen Schettino wird im Februar erwartet.

Grosseto – Mit dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft geht der Prozess um die Havarie der „Costa Concordia“ in die entscheidende Phase.

Es wird erwartet, dass die Anklage in ihrem zweitägigen Plädoyer eine mehrjährige Haftstrafe für den einzigen Angeklagten, Unglückskapitän Francesco Schettino, fordert.

Der 54-Jährige muss sich seit Juli 2013 unter anderem wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung und Körperverletzung vor dem Gericht im toskanischen Grosseto verantworten.

Bei dem Unglück waren im Januar 2012 insgesamt 32 Menschen gestorben, darunter zwölf Deutsche. Ein Urteil gegen Schettino wird im Februar erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italien-staatsanwaltschaft-beginnt-im-costa-prozess-mit-plaedoyer-77124.html

Weitere Nachrichten

Möwe auf einem Müllhaufen am Meer

© über dts Nachrichtenagentur

Faktenpapier Umweltbundesamt beklagt starke Vermüllung an Nord- und Ostsee

Die Vermüllung an der deutschen Nordsee und deren Küstenabschnitte ist weiterhin besorgniserregend. Das geht aus einem "Faktenpapier" des Umweltbundesamtes ...

Deutsche Botschaft im Ausland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anschlag in Kabul sollte gezielt deutsche Botschaft treffen

Der Bombenanschlag von Kabul mit 160 Toten und mehr als 450 Verletzten am Mittwoch vergangener Woche sollte offenbar gezielt die deutsche Botschaft ...

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit ändert Verhalten trotz neuer Terroranschläge nicht

Trotz der erneuten Terroranschläge in Europa verändern drei Viertel der Deutschen einer N24-Emnid-Umfrage zufolge ihr Verhalten nicht. 75 Prozent der ...

Weitere Schlagzeilen