Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mann wirft sein Baby in den Tiber

© AP, dapd

04.02.2012

Italien Mann wirft sein Baby in den Tiber

Vater stieß 16 Monate alten Jungen in eiskaltes Wasser.

Rom – Polizeitaucher haben am Samstag im Tiber in Rom nach einem 16 Monate alten Jungen gesucht, der von seinem Vater in den eiskalten Fluss geworfen worden war. Augenzeugen hatten die Polizei alarmiert, nachdem sie den Mann auf einer zehn Meter hohen Brücke beobachtet hatten.

Der Mann wurde später in einem anderen Teil Roms ausfindig gemacht und festgenommen. Er hatte sich laut italienischen Medienberichten mit seiner Frau gestritten, das Baby gepackt und war aus dem Haus gerannt. Die Nachrichtenagentur ANSA berichtete, der Mann habe die Tat gegenüber der Polizei eingeräumt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italien-rom-mann-wirft-sein-baby-in-den-tiber-38050.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen