Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Italien: Neues Sparpaket gebilligt

© dts Nachrichtenagentur

13.08.2011

Euro-Krise Italien: Neues Sparpaket gebilligt

Rom – Angesichts der Schuldenkrise in Italien hat die Regierung am Freitagabend ein neues Sparpaket gebilligt. Dieses sieht Einsparungen in Höhe von 45,5 Milliarden Euro für die kommenden zwei Jahre vor, dadurch soll bis 2013 ein ausgeglichener Haushalt erreicht werden. Die neuen Maßnahmen sehen Einsparungen in Höhe von 20 Milliarden Euro im kommenden Jahr vor. 2013 sollen weitere 25,5 Milliarden Euro folgen.

„Es ist klar, dass uns das Herz blutet. Es war ja ein Vorteil dieser Regierung, dass sie – bildlich gesprochen – ihre Hände nie in die Taschen der Italiener gesteckt hat“, sagte Ministerpräsident Silvio Berlusconi.

Italiens Parlament hatte bereits im Juli ein Sparpaket im Umfang von 70 Milliarden Euro verabschiedet. Die aktuell beschlossenen zusätzlichen Maßnahmen sollen über eine Notverordnung umgesetzt werden. Innerhalb von 60 Tagen muss nun das Parlament dem Gesetzespaket zustimmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italien-neues-sparpaket-gebilligt-25938.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen