Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Italien: Fünf Milliarden Euro Erlös bei Anleiheauktion

© dapd

26.01.2012

Zinsen Italien: Fünf Milliarden Euro Erlös bei Anleiheauktion

Zinsen für italienische Staatsanleihen deutlich gesunken.

Mailand – Bei der Versteigerung von Staatsanleihen zu deutlich günstigeren Zinsen hat Italien am Donnerstag fünf Milliarden Euro eingenommen. Die erfolgreiche Auktion kann als ein Hinweis auf steigendes Vertrauen auf Investorenseite gewertet werden. Schließlich war es der erste Verkauf seit die Ratingagentur Standard & Poor’s das Land Mitte Januar von der Note A um zwei Stufen auf BBB+ herabgestuft hatte.

Für 24-monatige Anleihen wurde bei der Auktion am Donnerstag ein durchschnittlicher Zinssatz von 3,76 Prozent fällig, im Dezember waren es noch 4,85 Prozent. Für neue 18-monatige Anleihen lag der durchschnittliche Zinssatz bei 3,2 Prozent. Analysten der italienischen Großbank Unicredit nannten die Versteigerung positiv und ein ermutigendes Zeichen für kommende Auktionen.

Der Markt sei besonders rege, nachdem die US-Notenbank (Fed) am Mittwoch Zinserhöhungen bis Ende 2014 nahezu ausgeschlossen habe, sagte der in London ansässige Experte für Staatsschulden, Nicholas Spiro. Dies dürfte Händler ermutigt haben, in riskantere Anlagen zu investieren, wie beispielsweise Anleihen von wirtschaftlich schwächeren Staaten wie Italien. Weitere Anleihen in Milliardenhöhe will das südeuropäische Land am Freitag sowie am Montag veräußern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italien-funf-milliarden-euro-erlos-bei-anleiheauktion-36426.html

Weitere Nachrichten

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen