Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.02.2010

Italien Entwickler zieht iPhone-Anwendung “iMussolini” zurück

Rom – Der Italiener Luigi Marino hat die von ihm für das iPhone entwickelte Anwendung „iMussolini“ wieder zurückgezogen. Die Application, die in Italien innerhalb kürzester Zeit tausendfach aus dem Online-Shop von Apple heruntergeladen wurde, zeigt knapp 100 Reden und Videos des faschistischen Diktators. Laut Marino habe ein italienisches Filminstitut, von dem die Bilder Mussolinis stammen, jedoch rechtliche Schritte angedroht. Allerdings wolle der 25-Jährige nach Klärung der Streitigkeiten die Application wieder anbieten. Jüdische Organisationen und Überlebende des Holocaust hatten die iPhone-Anwendung scharf verurteilt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italien-entwickler-zieht-iphone-anwendung-imussolini-zuruck-6625.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

SPD Gabriel nicht zur Kanzlerkandidatur bereit

SPD-Vorsitzender und Vizekanzler Sigmar Gabriel steht für eine Kanzlerkandidatur zur Bundestagswahl 2017 nicht zur Verfügung. Dies berichtet das Magazin ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Weitere Schlagzeilen