Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bersani gegen Große Koalition mit Berlusconi

© dapd

01.03.2013

Italien Bersani gegen Große Koalition mit Berlusconi

Er wolle Regierungschef werden.

Rom – Der Chef des Mitte-Links-Bündnisses in Italien, Pier Luigi Bersani, hat eine Große Koalition mit dem Mitte-Rechts-Bündnis des früheren Premiers Silvio Berlusconi ausgeschlossen.

Er wolle Regierungschef werden, und das werde er am kommenden Mittwoch Staatspräsident Giorgio Napolitano vorschlagen, sagte Bersani am Freitag in einem Interview der römischen Tageszeitung „La Repubblica“. Dann werde er sich der Abstimmung im Parlament mit einem Plan für die Regierung stellen.

„Nennen Sie es, wie Sie wollen, Minderheitsregierung, das ist mir egal“, sagte Bersani.

Offenbar erhofft sich Bersani für seinen Vorstoß Stimmen aus dem Lager des Komikers Beppe Grillo.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italien-bersani-gegen-grosse-koalition-mit-berlusconi-61445.html

Weitere Nachrichten

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Minderheitsregierung steht

Die britischen Konservativen haben sich mit der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Die Spitzen der beiden ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble optimistisch für G20-Gipfel

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich optimistisch gezeigt, dass der G20-Gipfel in Hamburg Anfang Juli trotz der Differenzen mit der ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Weitere Schlagzeilen