Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Italien: Berlusconi stimmt Überwachung der Staatsfinanzen durch IWF zu

© UN / Eskinder Debebe

04.11.2011

Silvio Berlusconi Italien: Berlusconi stimmt Überwachung der Staatsfinanzen durch IWF zu

Rom – Das schuldengeplagte Italien hat einer Überwachung seiner Staatsfinanzen durch den Internationalen Währungsfonds (IWF) zugestimmt. Ministerpräsident Silvio Berlusconi habe eingewilligt, das Reform- und Sparprogramm einer strikten Prüfung sowohl durch die EU-Kommission als auch durch den IWF unterziehen zu lassen, hieß es am Freitag aus EU-Kreisen am Rande des G20-Gipfels in Cannes. Italien will mit diesem Schritt das Vertrauen der nervösen Finanzmärkte wiedergewinnen.

Bereits letzte Woche hatte Berlusconi auf dem EU-Schuldengipfel einer Überwachung der italienischen Staatsfinanzen durch die EU-Kommission zugestimmt. Der IWF gilt jedoch als erfahrener bei der Kontrolle. Italien hat Gesamtschulden von rund 120 Prozent seiner Wirtschaftsleistung und gilt daher nach Griechenland als nächster Wackelkandidat in der Euro-Gruppe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italien-berlusconi-stimmt-ueberwachung-der-staatsfinanzen-durch-iwf-zu-30343.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen