Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Silvio Berlusconi

© Europeanpeoplesparty, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

01.08.2013

Italien Berlusconi in letzter Instanz zu Haftstrafe verurteilt

Weitere Verfahren warten bereits.

Rom – Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist erstmals definitiv zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der oberste italienische Gerichtshof bestätigte am Donnerstag in letzter Instanz eine vierjährige Gefängnisstrafe wegen Steuerbetrugs im Zusammenhang mit seinem Fernsehunternehmen Mediaset. Das von den Mailänder Richtern in der vorherigen Instanz ebenfalls verhängte Ämterverbot soll allerdings neu verhandelt werden.

Die Richter hatten am Donnerstag sieben Stunden beraten. Ob und wann Berlusconi die Gefängnisstrafe wirklich antritt, ist aber noch unklar. Drei der vier Jahre werden wohl wegen einer Amnestieregelung aus dem Jahr 2006 gestrichen. Beobachter gehen davon aus, dass die Strafe aufgrund seines Jahres auch im Hausarrest vollstreckt werden könnte.

Allerdings warten noch weitere Verfahren auf ihn: Im „Ruby“-Prozess um Sex mit minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch wurde er in erster Instanz bereits schuldig gesprochen, ein Verfahren wegen Bestechung eines Senators wird möglicherweise in diesem Herbst gegen ihn eröffnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/italien-berlusconi-in-letzter-instanz-zu-haftstrafe-verurteilt-64362.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen