Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.08.2010

Israels Finanzminister will Militärflugzeug-Bestellung überdenken

Jerusalem – Der israelische Finanzminister, Yuval Steinitz, drängt auf eine Überprüfung der vor einer Woche abgeschlossenen Bestellung von Militärflugzeugen des Typs „F-35“ durch das israelische Kabinett. Steinitz befürchtet, dass Israel die Bestellung über 20 Flugzeuge möglicherweise finanziell nicht stemmen könnte.

Erst letzte Woche hatte der Verteidigungsminister Israels, Ehud Barak, den Vertrag unterzeichnet, der 2,75 Milliarden US-Dollar in die Kassen von US-Rüstungskonzern Lockheed Martin spülen würde. Der Rüstungskonzern möchte nun auf die Zustimmung des israelischen Kabinetts warten.

Israel plant, die Kosten für den größten Militärauftrag in der israelischen Geschichte, mit Hilfe der jährlichen militärischen Hilfszahlungen der USA in Höhe von 1,8 Milliarden US-Dollar zu finanzieren. Die Auslieferung der ersten Maschinen wird 2015 erwartet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/israels-finanzminister-will-militaerflugzeug-bestellung-ueberdenken-13442.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Weitere Schlagzeilen