Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Israelische Siedlung

© Justin McIntosh, Lizenz: dts-news.de/cc-by

25.12.2012

Westjordanland Israel treibt umstrittenen Wohnungsbau voran

940 weitere Wohnungen sollen entstehen.

Jerusalem – Trotz internationaler Kritik treibt Israel den umstrittenen Wohnungsbau im Westjordanland voran. Wie der israelische Rundfunk berichtet, sollen in Gilo am Rande von Jerusalem 940 weitere Wohnungen entstehen. Ein Planungskomitee habe grünes Licht für den Wohnungsbau gegeben, endgültig gebilligt wurde das Projekt aber noch nicht.

Die Stadt liegt auf dem Gebiet des 1967 besetzten Westjordanlands, Israel betrachtet sie als Bestandteil der Hauptstadt. Die internationale Staatengemeinschaft erkennt die Annexion Ost-Jerusalems durch Israel jedoch nicht an, die jüdischen Siedlungen in den Palästinensergebieten gelten daher als illegal.

Nach der Aufwertung der Palästinenser zum UN-Beobachterstaat Ende November hat Israel den Siedlungsbau verstärkt vorangetrieben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/israel-treibt-umstrittenen-wohnungsbau-voran-58436.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen