Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.08.2010

Israel macht Libanon und Hamas für Angriffe verantwortlich

Jerusalem – Israel macht den Libanon und die Hamas verantwortlich für das Feuergefecht an der israelisch-libanesischen Grenze. Israel werde auch weiterhin konsequent auf Angriffe reagieren, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Mittwoch. „Unsere Politik ist klar, Israel wird weiter auf Gewalt reagieren, um jeden Angriff auf seine Bürger und Soldaten zu verhindern“, sagte Netanjahu in einer im Fernsehen übertragenen Rede.

Drei Libanesen und ein hochrangiger israelischer Offizier starben bei einem Feuergefecht an der israelisch-libanesischen Grenze am Dienstag. Die Ursache der Kämpfe wird von beiden Parteien jeweils auf den Gegner geschoben. Bei dem Vorfall handelte es sich um die schwerste Auseinandersetzung an der Grenzlinie seit vier Jahren. Noch am selben Tag fand eine außerplanmäßige Sitzung des Weltsicherheitsrats statt. Die USA, die UN und die EU haben die beiden Länder zur Mäßigung aufgerufen, um eine weitere Eskalationen des Konflikts zu verhindern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/israel-macht-libanon-und-hamas-fuer-angriffe-verantwortlich-12644.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen