Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.12.2009

Israel gesteht früheren Organdiebstahl ein

Jerusalem – Israel hat zugegeben, in den 1990ern Jahren Leichen ohne Einverständnis der Angehörigen Organe entnommen zu haben. Das geht aus einem bereits im Jahr 2000 aufgezeichneten Interview mit dem damaligen Leiter des israelischen Instituts für Forensik, Jehuda Hiss, hervor. Der örtliche Fernsehsender „Channel 2 TV“ hatte am Wochenende Teile des Gesprächs mit Hiss ausgestrahlt. „Wir begannen, Hornhaut von Augen zu sammeln“, gesteht der Institutsleiter in den Aufnahmen. „Alles, was getan wurde, war höchst informell. Nach einem Einverständnis der Familien wurde nicht gefragt.“ Der Organdiebstahl soll sich auf Haut, Hornhaut, Herzklappen und Knochen bezogen haben. Israel hatte entsprechende Vorwürfe bislang stets zurückgewiesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/israel-gesteht-frueheren-organdiebstahl-ein-5121.html

Weitere Nachrichten

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Homosexueller Aktivist

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Landesgruppenchefin will gegen „Ehe für alle“ stimmen

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt wird nach eigenen Angaben im Bundestag gegen die "Ehe für alle" stimmen. "Die Ehe von Frau und Mann steht unter ...

Weitere Schlagzeilen