Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

07.09.2010

Israel Demonstration gegen Abschiebung von 400 Kindern

Tel Aviv – In Tel Aviv haben am Dienstag hunderte Menschen gegen die Abschiebung von 400 Kindern ausländischer Arbeiter protestiert. Die Demonstranten hielten nach Informationen der „Jerusalem Post“ Transparente mit den Worten „Alle Kinder bleiben“ und „Schiebt Eli Yishai ab“ in den Händen. Der israelische Innenminister Yishai hatte seine Entscheidung verteidigt, ausländische Arbeiter und deren Kinder abzuschieben. Nur ein Bruchteil der illegalen Einwohner Israels sei von diesem Beschluss betroffen, sagte der Politiker der ultraorthodoxen Shas-Partei.

In einem Interview mit dem Radiosender der Armee bekräftigte Yishai, die teils in Israel geborenen Kinder würden nicht abgeschoben werden, sondern lediglich mit ihren Eltern in die Länder zurückgeschickt, aus denen sie stammen. Er betonte mit dem Beschluss seine Sorge um die Identität des jüdischen Staates, die durch nichtjüdische Einwanderer gefährdet sei. In den letzten Monaten war es bereits häufiger zu Protesten in dieser Angelegenheit gekommen. Ursprünglich sollten bis zu 1.200 Kinder abgeschoben werden, mittlerweile wurde die Zahl auf 400 reduziert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/israel-demonstration-gegen-abschiebung-von-400-kindern-14530.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge Sea Watch zeigt Verständnis für Drohung Italiens

Die Nichtregierungsorganisation Sea Watch hat Verständnis für die Drohung Italiens gezeigt, künftig nicht mehr alle Rettungsschiffe mit Migranten in ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein "Mann von außerordentlicher ...

Weitere Schlagzeilen