Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Islamunterricht startet 2013 an niedersächsischen Schulen

© dapd

27.01.2012

Schulen Islamunterricht startet 2013 an niedersächsischen Schulen

Geplant sei zunächst eine stufenweise Einführung an den Grundschulen.

Hannover – Vom Schuljahr 2013/14 an wird es islamischen Religionsunterricht als reguläres Schulfach an niedersächsischen Schulen geben. Geplant sei zunächst eine stufenweise Einführung an den Grundschulen und ab 2014/15 auch an den weiterführenden Schulen, teilte das Kultusministerium am Freitag in Hannover mit. Dazu konstituierte sich am Freitag ein Beirat, der von den muslimischen Verbänden Ditib und Schura gebildeten wird.

Das Gremium war aus rechtlichen Gründen vom Ministerium verlangt worden. Es soll künftig Ansprechpartner für das Land Niedersachsen sein. Seit 2003 läuft in Niedersachsen ein Modellversuch mit islamischem Religionsunterricht an 43 Grundschulen. Die Erfahrungen mit dem Modellversuch dienen als Grundlage für die Einführung des neuen Fachs.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/islamunterricht-startet-2013-an-niedersachsischen-schulen-36636.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen