Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Eyjafjallajoekull

© David Karnå / CC BY 3.0

19.04.2010

Island Vulkan Eyjafjallajökull verliert an Kraft

Das Ende der Eruption kann nicht genau vorhergesagt werden.

Reykjavik – Der isländische Vulkan unter dem Eyjafjalla-Gletscher hat in den letzten Tagen offenbar an Kraft eingebüßt. Der Vulkan sei zwar noch aktiv, aber deutlich abgeschwächt, so isländische Behörden. Die ausgestoßene Asche, welche zu Beginn des Ausbruchs noch bis zu 20 Kilometer hoch geschleudert wurde, erreiche jetzt nur noch eine Höhe von drei Kilometern.

Das Ende der Eruption kann Experten zufolge nicht genau vorhergesagt werden. Der letzte Ausbruch von Eyjafjallajökull im Jahr 1821 hatte mit Unterbrechungen beinahe zwei Jahre gedauert.

Geologen an der Universität Jena sagen allerdings eine deutlich stärkere Eruption von Eyjafjallajökull voraus. Der Ausbruch, dessen Aschewolke derzeit den Flugverkehr in ganz Nordeuropa lahmlegt, wäre demnach nur der Anfang gewesen.

Isländische Forscher befürchten zudem einen Ausbruch des Nachbarvulkans Katla, welcher häufig auf Ausbrüche von Eyjafjallajökull folge. Diese Eruption könne zehnmal stärker ausfallen als die derzeitige, so der Geophysiker Pall Einarsson von der Universität von Island.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/islaendischer-vulkan-verliert-an-kraft-9874.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen