Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Eyjafjallajoekull

© David Karnå / CC BY 3.0

19.04.2010

Island Vulkan Eyjafjallajökull verliert an Kraft

Das Ende der Eruption kann nicht genau vorhergesagt werden.

Reykjavik – Der isländische Vulkan unter dem Eyjafjalla-Gletscher hat in den letzten Tagen offenbar an Kraft eingebüßt. Der Vulkan sei zwar noch aktiv, aber deutlich abgeschwächt, so isländische Behörden. Die ausgestoßene Asche, welche zu Beginn des Ausbruchs noch bis zu 20 Kilometer hoch geschleudert wurde, erreiche jetzt nur noch eine Höhe von drei Kilometern.

Das Ende der Eruption kann Experten zufolge nicht genau vorhergesagt werden. Der letzte Ausbruch von Eyjafjallajökull im Jahr 1821 hatte mit Unterbrechungen beinahe zwei Jahre gedauert.

Geologen an der Universität Jena sagen allerdings eine deutlich stärkere Eruption von Eyjafjallajökull voraus. Der Ausbruch, dessen Aschewolke derzeit den Flugverkehr in ganz Nordeuropa lahmlegt, wäre demnach nur der Anfang gewesen.

Isländische Forscher befürchten zudem einen Ausbruch des Nachbarvulkans Katla, welcher häufig auf Ausbrüche von Eyjafjallajökull folge. Diese Eruption könne zehnmal stärker ausfallen als die derzeitige, so der Geophysiker Pall Einarsson von der Universität von Island.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/islaendischer-vulkan-verliert-an-kraft-9874.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen