Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

04.02.2015

"Militärisches Patt" Ischinger will mit „doppelter Nulllösung“ Ukraine befrieden

„Ich plädiere für eine doppelte Nulllösung.“

Düsseldor – Mit einem Gleichgewicht der Kräfte will der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, den immer blutiger werdenden Konflikt in der Ukraine beenden.

„Ich plädiere für eine doppelte Nulllösung: Ende der russischen Unterstützung für die Separatisten in der Ukraine und im Gegenzug keine westlichen Waffenlieferungen“, sagte Ischinger der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Die Quelle der Waffen in der Ostukraine liege in Russland.

„Wenn Sanktionen offensichtlich nicht zum Einlenken führen, ist es notwendig, zumindest einmal darüber zu sprechen, welche Mittel dazu führen können, dass die Ukraine nicht untergeht“, unterstrich Ischinger.

Nach seiner Überzeugung muss der Westen dazu beitragen, „dass ein militärisches Patt entsteht, damit die Waffen schweigen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ischinger-will-mit-doppelter-nullloesung-ukraine-befrieden-77869.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen