Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

«Eskorte»

© Norwegian Air Force / Archiv über dpa

31.01.2015

Ischinger Kreml-Muskelspiele könnten Katastrophe auslösen

Es müsse eine Lösung gefunden werden.

Berlin – Die Muskelspiele des russischen Militärs könnten nach Worten des Leiters der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, „möglicherweise katastrophal eskalierende Reaktionen auslösen“.

Eine solche Entwicklung könne schon durch die Fehleinschätzung nur eines einzigen Raketenoffiziers auf einem russischen Kriegsschiff auf der Ostsee oder eines Piloten in einem einzigen Kampfbomber über der Nordsee ausgelöst werden, warnte Ischinger im SWR-„Interview der Woche“.

Der Westen und Russland sollten deshalb Vereinbarungen über einen bestimmten Mindestabstand zwischen Schiffen und Flugzeugen beider Seiten von beispielsweise fünf oder zehn Kilometer treffen, schlug Ischinger vor.

Den Ukraine-Konflikt bezeichnete Ischinger als „die größte Krise europäischer Sicherheit seit dem Zerfall der Sowjetunion“. Es müsse eine Lösung gefunden werden, die es sowohl der prowestlichen Führung in Kiew wie auch dem russischen Präsidenten Wladimir Putin erlaube, einen Gesichtsverlust zu vermeiden.

Der Vorschlag von Bundeskanzlerin Angela Merkel, nach einem Ende des Ukraine-Krieges einen gemeinsamen Handelsraum mit Russland zu vereinbaren, könne eine solche Entwicklung begünstigen, sagte Ischinger. Es gehe nicht darum, Russland abzustrafen, sondern durch die Sanktionen des Westens Anreize zu schaffen, dass Russland bei der Beendigung des Konflikts in der Ukraine mithelfe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ischinger-kreml-muskelspiele-koennten-katastrophe-ausloesen-77677.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen