Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

USA planen massiven Abzug aus Afghanistan

© dapd

20.02.2013

ISAF-Mission USA planen massiven Abzug aus Afghanistan

Ende 2014 sollen höchstens noch 10.000 Soldaten im Land stationiert sein.

Berlin – Die USA wollen nach Ende der Nato-Mission ISAF in Afghanistan den Großteil ihrer Truppen abziehen. Wie „Spiegel Online“ am Mittwoch berichtete, sollen ab Ende 2014 höchstens noch 10.000 von aktuell 66.000 Soldaten im Land stationiert bleiben. Das habe der Sonderberater des US-Präsidenten, Douglas Lute, bereits in der zweiten Februarwoche in einer Geheimsitzung den Nato-Botschaftern mitgeteilt.

Rund 5000 Soldaten würden demnach zur Ausbildung der afghanischen Armee eingesetzt, die andere Hälfte solle für den gezielten Kampf gegen Terrorzellen und den Schutz von US-Einrichtungen abgestellt werden.

Die Planungen der USA setzten die Nato-Länder, die sich an der Trainingsmission für die afghanische Armee beteiligen wollen, unter Druck. Von Deutschland erwarteten die USA dem Bericht zufolge, weiter das Regionalkommando Nord zu verantworten sowie die Trainingsmission ab Ende 2014 zu steuern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/isaf-usa-planen-massiven-abzug-aus-afghanistan-bis-ende-2014-60791.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Elmar Brok CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Widerstand gegen CETA Europapolitiker Brok bezeichnet Belgien als „Failed State“

Der Europapolitiker Elmar Brok (CDU) hat Belgien wegen des Widerstands der belgischen Provinz Wallonien gegen das CETA-Freihandelsabkommen als "Failed ...

Weitere Schlagzeilen