Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Isabelle Huppert auf dem roten Teppich der Berlinale

© dapd

10.02.2013

Feuilleton Isabelle Huppert auf dem roten Teppich der Berlinale

Zwei Filme aus Frankreich im Wettbewerb.

Berlin – Der französische Film steht heute im Fokus der Berlinale: Mit „Die Nonne“ und „Vic + Flo haben einen Bären gesehen“ laufen zwei Produktionen aus Frankreich im Wettbewerb. Auf dem roten Teppich wird Isabelle Huppert erwartet, die in „Die Nonne“ von Regisseur Guillaume Nicloux mitspielt. Der Film nach Denis Diderots Roman erzählt die Geschichte einer Frau, die gegen ihren Willen in ein Kloster gebracht wird und dort Repressalien und Schikanen erfährt.

„Vic+Flo haben einen Bären gesehen“ von Denis Coté dreht sich um die aus dem Gefängnis entlassene Vic, die in den Wäldern Kanadas Ruhe sucht. Dritter Beitrag im Bären-Rennen ist die spanische Produktion „Gloria“ von Sebastian Lelio. Der Film schildert die Geschichte der 58-jährigen Gloria, die sich auf Single-Partys austobt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/isabelle-huppert-auf-dem-roten-teppich-der-berlinale-59859.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen