Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mosul

© Sgt. Michael Bracken / gemeinfrei

11.07.2017

Berlin und Paris IS-Niederlage in Mossul „einzigartige Gelegenheit“

Das Land stehe nun vor immensen Herausforderungen.

Berlin – Bundesaußenminister Sigmar Gabriel und sein französischer Amtskollege Jean-Yves Le Drian haben die Befreiung der irakischen Stadt Mossul von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) begrüßt.

„Die Niederlage von IS in Mossul bietet die einzigartige Gelegenheit, das Land wieder aufzubauen und auf eine nationale Aussöhnung hinzuwirken“, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung der beiden Außenminister. „Für Frankreich und Deutschland birgt die Befreiung Mossuls die Hoffnung auf einen geeinten, demokratischen und sicheren Irak.“

Das Land stehe nun vor immensen Herausforderungen. „Die internationale Gemeinschaft muss sich auch weiterhin für eine Unterstützung des Landes einsetzen. Frankreich und Deutschland werden ihre Bemühungen fortführen und der irakischen Regierung helfen, das dringend Erforderliche zu tun, indem sie Maßnahmen zur Minenräumung ergreifen und zur Wiederherstellung der Grundversorgung beitragen, um die freiwillige dauerhafte Rückkehr der irakischen Vertriebenen unter bestmöglichen Sicherheitsbedingungen zu fördern“, erklärten Gabriel und Le Drian.

„Der Sieg über IS erfordert auch das volle Engagement der irakischen Behörden mit Unterstützung ihrer Verbündeten auf dem Weg hin zu Stabilisierung, Wiederaufbau, Versöhnung und Umsetzung einer inklusiven Regierungsführung unter Wahrung der föderalen Verfassung. Unter diesen Voraussetzungen wird der Sieg von Dauer sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/is-niederlage-in-mossul-einzigartige-gelegenheit-99242.html

Weitere Nachrichten

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Schwarze Liste Journalisten waren in türkischen Kurdengebieten

Die 32 deutschen Journalisten, denen beim G20-Gipfel am vergangenen Freitag der Zutritt verwehrt worden war, hatten offenbar zuvor in den Kurdengebieten im ...

Randale in Hamburg in der Nacht auf den 08.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel EU-Partner sollen Fahndung nach Krawallmachern forcieren

Die Bundesregierung fordert ihre EU-Partner auf, die Fahndung nach den Krawallmachern beim G20-Gipfel zu forcieren: "Viele Fotos und Videoaufnahmen werden ...

Polizeiautos umfahren Anti-G20-Protest in Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

GdP-Chef Polizei hat Staatschefs bei G20-Gipfel nicht bevorzugt

Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, hat die Einschätzung des Bundes Deutscher Kriminalbeamter zurückgewiesen, wonach ...

Weitere Schlagzeilen