newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Iron Man 2 geht in eine andere Richtung
© bang

Iron Man 2 geht in eine andere Richtung

Da können wir ja gespannt sein. Robert Downey Jr. behauptet, ‚Iron Man 2‘ wird „die Erwartungen in eine andere Richtung führen“. Der 45-jährige Hollywood-Star, der in dem Film Tony Stark und sein Alter Ego Iron Man spielt, verrät, dass manche Filmliebhaber von der Geschichte des Streifens überrascht sein könnten: „Ich dachte immer, wir wüssten alle, dass Tony ein wenig verrückt ist, also warum nicht mit den Erwartungen spielen, die die Menschen von den Dingen haben, die er tut? Ich will die Leute überraschen. Da sind ein paar Charaktere, von denen Sie vielleicht schon gehört haben, die gegen Tony sind – tja, wir werden diese Erwartungen in eine andere Richtung führen.“

Der Hauptdarsteller gibt auch zu, dass der Erfolg des ersten Films bedeute, dass Regisseur Jon Favreau weniger Sorgen gehabt habe, was auf der Leinwand funktioniere. Er erklärt: „Das beste ist, dass der erste Film gut genug lief, damit ich und Jon nicht mehr so viel hinterfragen, was funktioniert. Aus irgendwelchen Gründen haben die Leute bei Marvel entschieden, dass wir ein sehr passendes Team seien mit unseren abwegigen Ideen, wie man einem Superhelden-Film eine andere Richtung geben könnte.“ ‚Iron Man 2‘ – in dem auch Scarlett Johansson, Mickey Rourke und Samuel L. Jackson mitspielen – wird weltweit Ende April und Anfang Mai in die Kinos kommen.

09.04.2010 © bang / newsburger.de

Weitere Meldungen

"Gleichwertige Lebensverhältnisse" Bund will Kinos im ländlichen Raum unterstützen

Die Bundesregierung hat am Montag das "Zukunftsprogramm Kino" gestartet, welches Kinos in strukturell schwächeren Regionen finanziell unterstützen soll. "Der Zugang zur Kultur im ländlichen Raum ist ein wichtiger Faktor für gleichwertige Lebensverhältnissen in ganz ...

Streamingdienste Ufa-Chef kritisiert „viel zu viel Mittelmaß“

Der Chef der Produktionsfirma Ufa, Nico Hofmann, bemängelt die Qualität vieler Produktionen von Streamingdiensten: "Es gibt viel zu viel Mittelmaß", sagte er dem "Handelsblatt". ...

Filmfestspiele in Cannes Goldene Palme für „Parasite“

Festival-Chef Kosslick Berlinale hat Filme wegen #MeToo abgelehnt

Ufa-Chef Deutsche Sender haben Vorbehalte gegen Hitler-Serie

Erfinder-Firma Spiel „Die Siedler von Catan“ soll verfilmt werden

Roland Emmerich Will Smith wollte unter der Erde drehen

"Fack Ju Göhte 2" Steuerzahler subventionierten Film mit 1,24 Millionen Euro

"Fack Ju Göhte" Constantin Film prüft weitere Fortsetzung

"Fack Ju Göhte 2" M’´Barek-Film lockt über zwei Millionen ins Kino

Academy Award Snowden-Doku holt Oscar, „Birdman“ bester Film

Berlinale Goldener Bär geht an „Taxi“ von Jafar Panahi

Berlinale 2015 Filmfestspiele mit großem Star-Aufgebot eröffnet

Oscar-Verleihung „12 Years a Slave“ bekommt Oscar als bester Film

Berlinale Goldener Bär geht an „Black Coal, Thin Ice“

Berlinale Publikum feiert Lars von Trier für „Nymphomaniac“

Filmfestspiele 64. Berlinale eröffnet

Zweiteiler Oliver Berben arbeitet an Film über Anne Frank

"Stromberg" Steinmeier absolviert Gastauftritt in Kinofilm

Bitkom Starkes Wachstum bei Film-Portalen im Internet

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »