Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.05.2010

Irland will absolutes Flugverbot wegen Aschewolke aussprechen

Dublin – Die irländische Regierung will ein absolutes Flugverbot über der Insel ab morgen aussprechen. Das berichtet der Nachrichtensender „Sky News“. Die vom Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull verursachte Aschewolke könne die Sicht auf eine den Flugverkehr gefährdende Weise einschrönken.

Die Aschewolke drifte aufgrund von Nordostwinden über irisches Territorium, so ein Sprecher der Irish Aviation Authority (IAA). Betroffen von der „no fly zone“ werden ihm zufolge vor allem Dublin, Shannon und einige regionale Flughäfen sein. Von anderen europäischen Ländern startende Flugzeuge, deren Strecke über Irland verläuft, sind vorerst noch nicht betroffen. Eine endgültige Entscheidung soll im Laufe des Abends gefällt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/irland-will-absolutes-flugverbot-wegen-aschewolke-aussprechen-10204.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit findet europäischen Staatsakt für Kohl angemessen

73 Prozent der Deutschen finden es laut einer Umfrage angemessen, dass der verstorbene Altkanzler Helmut Kohl als erster Politiker von der Europäischen ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel Regierung will Kriegsschiff nach Hamburg verlegen

Die Bundesregierung will beim G20-Gipfel vom 7. bis 8. Juli in Hamburg auch für die schwersten Fälle von Terrorismus gewappnet sein: Wie das ...

Weitere Schlagzeilen