Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Irische Regierungsparteien werben für Fiskalpakt

© AP, dapd

30.04.2012

Kampagne Irische Regierungsparteien werben für Fiskalpakt

Volk stimmt am 31. Mai ab.

Dublin – Einen Monat vor dem geplanten Referendum haben die irischen Regierungsparteien am Montag mit ihrer Kampagne für den europäischen Fiskalpakt begonnen. Im ganzen Land wurden Plakate aufgehängt, auf denen um Zustimmung für das Abkommen zwischen den Staaten der Eurozone geworben wird. Eine Ablehnung der Schuldenbremse würde den Euro destabilisieren, erklärte die Regierung in Dublin.

Außenminister Eamon Gilmore sagte, Irland wäre der größte Verlierer, wenn die Wähler dem Fiskalpakt die Zustimmung verweigerten. Irland ist das einzige Land der Eurozone, in dem ein Referendum über das Abkommen entscheiden soll. Laut Umfragen dürfte am 31. Mai eine Mehrheit der Iren für den Vertrag stimmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/irische-regierungsparteien-werben-fuer-fiskalpakt-53298.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen