Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gespräche werden fortgesetzt

© AP, dapd

14.04.2012

Irans Atomprogramm Gespräche werden fortgesetzt

Clinton erwartet klares Bekenntnis Irans zur Abkehr von mutmaßlichem Atomwaffenprogramm.

Istanbul – Im Streit um das iranische Atomprogramm setzen die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und Deutschland am (heutigen) Samstag die Gespräche mit Teheran über eine friedliche Lösung fort. Die Verhandlungen in Istanbul würden „nicht leicht werden“, sagten Vertreter Russlands und Chinas am Freitag nach einem Treffen mit dem iranischen Gesandten Ali Bagheri, wie aus Diplomatenkreisen verlautete.

US-Außenministerin Hillary Clinton sagte im Vorfeld, sie erwarte ein klares Bekenntnis Teherans zur Abkehr von seinem mutmaßlichen Atomwaffenprogramm. Trotz Sanktionen durch den UN-Sicherheitsrat sowie den Westen lehnt der Iran die Schließung seiner nach eigenen Angaben rein zivilen Nuklearanlagen ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iranisches-atomprogramm-gespraeche-werden-fortgesetzt-50410.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Straßburg Medwedew redet bei Kohl-Trauerakt

Beim Trauerakt für Helmut Kohl am 1. Juli in Straßburg wird nun auch Russland prominent vertreten sein. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ...

Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York

© über dts Nachrichtenagentur

USA Oberstes Gericht erlaubt Einreiseverbot teilweise

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten hat eine begrenzte Variante des Einreiseverbots für Menschen aus bestimmten mehrheitlich islamischen ...

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Minderheitsregierung steht

Die britischen Konservativen haben sich mit der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Die Spitzen der beiden ...

Weitere Schlagzeilen