Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Iran will Internet überwachen

© AP, dapd

07.03.2012

Kontrollinstanz Iran will Internet überwachen

Vom geistlichen Führer Ajatollah Ali Chamenei ins Leben gerufen.

Teheran – Das Regime in Teheran hat am Mittwoch die Schaffung einer neuen Behörde zur Überwachung des Internets angekündigt. Wie staatliche Medien berichteten, soll die vom geistlichen Führer Ajatollah Ali Chamenei ins Leben gerufene Kontrollinstanz mit prominenten Persönlichkeiten aus der iranischen Politik und der Streitkräfte besetzt werden. Weitere Details wurden nicht genannt.

Die Regierung des Landes war zuletzt verstärkt gegen Aktivitäten von Oppositionellen im Internet vorgegangen. 2010 machte Teheran Israel für einen mutmaßlichen Hackerangriff auf strategische Anlagen seines Atomprogramms verantwortlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iran-will-internet-ueberwachen-44544.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

FDP Graf Lambsdorff fordert in Ceta-Debatte Stärkung der EU

Als Lehre aus der Ceta-Debatte hat der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), eine Stärkung der EU gefordert. Brüssel müsse ...

Weitere Schlagzeilen