Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.07.2010

Iran unterstreicht friedliche Absichten der Atomenergienutzung

Teheran – Der Iran hat seine friedlichen Absichten bei der Nutzung der Atomenergie unterstrichen. Außenminister Manouchehr Mottaki kritisierte am Dienstag den russischen Präsidenten Dmitri Medwedew, der am Montag gesagt hatte, der Iran sei kurz davor, Atomwaffen bauen zu können.

Laut der iranischen Nachrichtenagentur Fars habe der Außenminister bekräftigt, dass der Iran nur sein Recht auf die friedliche Nutzung der Atomenergie nutzen wolle. Er wisse nicht, welche Motive Medwedew hatte, derlei Behauptungen aufzustellen, sagte Mottaki. Weiterhin sei das Land jederzeit mit positiven Gedanken in die Verhandlungen mit der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) bezüglich des iranischen Atomprogramms gegangen. Im Gegenzug habe der Westen sich jedoch für neue Resolutionen gegen den Iran entschieden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iran-unterstreicht-friedliche-absichten-der-atomenergienutzung-11872.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

Weitere Schlagzeilen