Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.07.2010

Iran unterstreicht friedliche Absichten der Atomenergienutzung

Teheran – Der Iran hat seine friedlichen Absichten bei der Nutzung der Atomenergie unterstrichen. Außenminister Manouchehr Mottaki kritisierte am Dienstag den russischen Präsidenten Dmitri Medwedew, der am Montag gesagt hatte, der Iran sei kurz davor, Atomwaffen bauen zu können.

Laut der iranischen Nachrichtenagentur Fars habe der Außenminister bekräftigt, dass der Iran nur sein Recht auf die friedliche Nutzung der Atomenergie nutzen wolle. Er wisse nicht, welche Motive Medwedew hatte, derlei Behauptungen aufzustellen, sagte Mottaki. Weiterhin sei das Land jederzeit mit positiven Gedanken in die Verhandlungen mit der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) bezüglich des iranischen Atomprogramms gegangen. Im Gegenzug habe der Westen sich jedoch für neue Resolutionen gegen den Iran entschieden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/iran-unterstreicht-friedliche-absichten-der-atomenergienutzung-11872.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Weitere Schlagzeilen